Freitag, 14. Mai 2010

Mal wieder ein Feiertag

Mein Mann ist jedes Jahr wieder der festen Überzeugung, dass der Vatertag dafür erfunden wurde, möglichst wenig als Vater zu tun zu haben und möglichst weit weg von der Familie zu sein. Das kann ich zwar immernoch nicht nachvollziehen (wir zählen schon das vierte Jahr, denn in der Schwangerschaft ist man schließlich auch schon Vater), aber ich versuche mich einfach damit abzufinden. Ihr wisst ja, dass Feiertage im allgemeinen nicht unbedingt meine Freunde sind. 

Gestern sollte sich das aber ändern und das hat auch geklappt. Den Nachmittag hab ich mit den Kindern beim Kartenspielen und Duplo-Bauen verbracht, was längst mal wieder ausführlich angesagt war. 

Meine Schwägerin und ich haben uns für den Vormittag zu einer Nähsession verabredet. Sie hat ein lustiges Röckchen zustande gekriegt (ich hab natürlich total aufs Fotografieren vergessen) und ich habe auf Wunsch der Lütten einen Rock für Annabell genäht. Voilà.

1 Kommentar:

  1. Na, das Ergebnis ist doch süß! Da ist die Annabell ja schick angezogen :))))

    AntwortenLöschen

Hey, schön von dir zu lesen! Danke für dein Interesse!