Samstag, 26. März 2011

Jersey Session 3

Verratet Ihr mir, wie Euch der Löwe gefällt?



 

Mittwoch, 23. März 2011

Jersey Session 2


Sonntag, 20. März 2011

Jersey Session 1

Auch weiterhin bestimmen die aktuellen Weltprobleme viele Gespräche, in die ich einbezogen bin. Wenn es etwas gutes an diesen Katastrophen und Kriegen gibt, dann doch wohl das, dass Risiken, Leid und Not ebenso in unser Bewusstsein kommen wie das Gefühl, dass es uns sehr gut geht. Das sollten wir uns bewahren. 

Ich habe in der letzten Woche wohl mehr ferngesehen als in den 8 Wochen davor gesamt, aber ich habe auch die Nähmaschine laufen lassen. Sogar eine besondere, ich darf gerade mit der Elna 5200 meiner Mutter nähen, die sich in den Urlaub verabschiedet hat. Und dieses Schätzchen ist eindeutig stressfreier, wenn man dehnbare Stoffe nähen will. Und das tue ich gerade. 

Hier das erste Shirt für die Lütte, mit Veloursmotiv von Farbenmix.

 

Donnerstag, 17. März 2011

Montag, 14. März 2011

Japan

Das Thema ist überall und beim Flug durch die Blogs dachte ich, es wäre wichtig auch nochmal was dazu zu schreiben, damit niemand, der hier liest, das Gefühl hat, dass es mich und uns nichts angeht.

Nicht nur die atomare Katastrophe - wie auch immer sie weiter- und ausgeht - geht uns alle an, sondern auch das Leid der Menschen. Ich kenne mich leider viel weniger aus, als ich es mir selbst wünsche, aber ich bin sicher, dass die Intensität der Erdbeben und Tsunamis aufgrund des Klimawandels zugenommen hat. Und somit sind wir alle dran darüber nachzudenken, wie wir besser auf unsere Erde aufpassen können. Im Großen, im Politischen, im Gesetz, aber auch im Kleinen. Ich will nichts mehr hören, dass wir als kleines Deutschland alleine nichts bewegen, ich will dass endlich was anfängt.

Also los: Strom sparen, Anbieter wechseln, in die Diskussion gehen und - ganz wichtig - zur Wahl gehen! Prioritäten setzen und Kreuzchen!

Und noch am Rande, ich will das Leid in Japan nicht kleinreden, aber in Haiti und Pakistan gibt es immernoch Seuchen und die Menschen leiden unter den Folgen der Katastrophen. Hoffen wir, dass Japan als gut entwickeltes Land schnell wieder auf die Beine kommt.

Hier kommt der Fuchs

Als Farbenmix die Fuchsapplikation verschenkt hat, wusste ich ziemlich schnell, dass dieses Tierchen den neuen Kapuzenpulli vom Lütten zieren würde, denn seinen Tigerpulli hatte er kurz zuvor großzügig an seinen kleinen Cousin weitergegeben. Der Kopf wollte einfach nicht mehr durchpassen.

Zur Fertigstellung fehlte mir dann die ganze Zeit der passende Reißverschluss und so ging etwas Zeit ins Land. Aber jetzt!!!

 
Schnitt aus der ottobre 4/2007
Erstellt aus den Sweatresten und Jerseyresten, die hier noch lagerten, und deswegen die Ärmel nur hinten blau und vorne auch in grau. Blaues Bündchen unten hätte ich schöner gefunden, aber das war halt nicht mehr vorrätig. So ist das. Ich will durchhalten!!!

Dienstag, 8. März 2011

Hektor

Der fromme Wunsch meines Sohnes für dieses Jahr Karneval war ein kleiner grüner Drache namens Hektor. Kennt Ihr den kleinen Begleiter der Hexe Lilli? Uns ist er durch die Serie auf Kika näher gebracht worden und so entstand dieser Verkleidungswunsch. Der Schnitt ist von McCalls, bestellt bei Schnittmuster.net. Er gefiel uns einfach besser als der entsprechende von Burda.

Als Material habe ich Fleece gewählt, weil ich damit im letzten Jahr (da wurden zwei Hasen benötigt) gute Erfahrungen gemacht habe. Allerdings war letztes Jahr auch Anfang Februar schon Rosenmontag und wir wollten einen Umzug besuchen, so das die Kostüme draußentauglich sein mussten. Diesmal gab es "nur" die Feier im Kindergarten und dafür war Fleece doch etwas warm. Allerdings fehlt mir irgendwie noch die Alternative. Es soll plüschig aussehen, nicht so teuer werden, gut zu verarbeiten sein und vor allem haltbar sein. Denn es wird so lange es passt ständig an und ausgezogen. Denn verkleiden kann man sich einfach immer!

Habt Ihr einen guten Tipp? Erfahrungen und Quellen und sonstige Informationen? Her damit!



Tätäää, tätäää, tätäää!




Award!

Eine meiner neuen Leserinnen, nämlich Yvonne von Vonnykate.
Herzlichen Dank dafür! Ich habe mich sehr darüber gefreut, mich allerdings dazu entschieden, ihn nicht weiterzuverteilen, sondern hier stehen zu lassen. Wenn jemand Lust hat, ihn mitzunehmen, ist diejenige herzlich dazu eingeladen. Welche Blogs ich klasse finde, könnte Ihr einfach nach schauen. Ich lese einfach ganz viele kreative und ansprechende Blogs. Sicher kennt Ihr viele davon, aber einige werdet Ihr vielleicht neu entdecken.

Hier die Regeln des Awards:

  1. Mach einen Post über diesen Award, indem Ihr dem, der Euch den Award verliehen hat, dankt und ihn im Post verlinkt.
  2. Erzählt 7 Dinge über Euch selbst.
  3. Gebt den Award an 5 weitere Blogger.
  4. Kontaktiert diese Blogger und lasst sie wissen, dass Sie den Award erhalten.
 Dann mal los (3 und 4 lass ich dann mal weg, aber wer ihn mitnimmt, kann diese Regeln ja gerne weiter verfolgen):

  • Wenn ich nichts schokoladenhaltiges zum Frühstück bekomme, krieg ich schlechte Laune. Könnte allerdings sein, dass sich das in absehbarer Zeit wieder ändert...
  • Eigentlich bin ich ungeduldig und unordentlich. Das einzige, was immer gut sortiert ist, sind meine Schnittmuster und - zeitschriften. Und wenn mir eine Naht nicht gefällt, mach ich die zur Not auch zweimal auf, zumindest wenn ich glaube, dass meine Nähmaschine und ich das besser hinkriegen.
  • Früher hab ich total gerne und viel Kaffee getrunken. Wenn ich das jetzt tue, krieg ich einen Herzkasper. Dafür trink ich Kamillentee. Jaja, ich kann das selbst nicht so recht nachvollziehen.
  • Ich bin Fußballfan! Und ziemlich unsportlich...
  • Bald habe ich drei Kinder, einen Hund und eine Dauerkatze und eine, die uns zwischendurch besucht. Und einen Mann, der über 2m groß ist. 
  • Dazu passt super unsere 60m2 Wohnung!
  • Blogger ist mein Zeitklau. Und ottobres und burdas wälzen...
Wolltet Ihr das wissen? Naja, wenn Ihr was anderes wissen wollt, müsst Ihr wohl fragen...  

4 Hyazinthenblau

Nun bin ich im Mutterschutz angekommen. Letzten Dienstag habe ich meinen Abschied gefeiert und gleichzeitig den Einstand meiner Nachfolgerin begleitet. Eine große Kuchenschlacht mit KollegInnen und Kindern. Das war wirklich toll, eine super Idee, das zusammen zu machen. Besonders für die Kinder ist es so sehr deutlich und klar geworden, was passiert und wer die Lücke schließt. In den letzten Monaten habe ich mich oft geärgert, dass wir unserem pädagogischen Anspruch nicht gerecht werden konnten (ich war wegen fehlender Antikörper die letzten Monate nur noch im Büro und durfte offiziell keinen Kontakt zu den Kindern haben). Es war ein gutes Gefühl, dass es zum Abschied noch einmal geklappt hat.

Schon vor einigen Tagen habe ich mich mit Adeline zum tauschen verabredet. Leider musste sie eine ganze Zeit auf mich warten, entschuldige bitte noch einmal für die Verzögerung (ich muss lernen großzügiger zu planen, geht alles einfach nicht mehr so schnell hier...). Auf den Weg machte sich dann letzte Woche doch endlich mal ein Paar Socken. Schon davor in der Woche kam bei mir ein Umschlag an, den ich aber erst letzten Montag öffnete, als ich meinen Teil dann auch endlich abgeschickt hatte. Und das tat so gut, was da aus dem Umschlag kam! Der Frühling in Glas. Wunderschöne Farben in verschiedensten Kombinationen. Noch dazu viel mehr als ich erwartet hatte. Wahnsinn! Ich bin immer noch begeistert. Ich zeigs euch:








Lure Spring - Hyazinthenblau!